Datenschutz politik

Der Grundsatz des Datenschutzes

Der Administrator personenbezogener Daten ist EDISONDA spółka z ograniczoną odpowiedzialnością (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) sp.k. (KG) mit Hauptsitz in Krakau (31-039), ul. Dietla 52/9, eingetragen im Unternehmerregister unter der KRS-Nummer: 0000335987, der IdNr.: 6793017492 und mit einem Stammkapital in Höhe von 190.000,00 PLN. Als Administrator personenbezogener Daten misst EDISONDA spółka z ograniczoną odpowiedzialnością (nachstehend als „Administrator“ bezeichnet) dem Schutz der Privatsphäre und der Vertraulichkeit personenbezogener Daten, die von Internetnutzern in elektronische Formulare eingegeben werden, sowie der Daten, die über E-MailAdressen gesendet werden, welche auf der Website unter der Domain EDISONDA.pl (nachstehend „ EDISONDA.pl“ genannt) bereitgestellt werden, große Bedeutung bei.

Datenschutzbeauftragter Kacper Rączkowiak iod@edisonda.pl

Der Administrator wählt sorgfältig geeignete technische und organisatorische Maßnahmen aus, die den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten gewährleisten. Vollen Zugriff auf Datenbanken haben nur vom Administrator ordnungsgemäß befugte Personen.

Der Administrator schützt personenbezogene Daten vor der Weitergabe an unberechtigte Personen sowie vor deren unrechtmäßigen, geltende Gesetze verletzenden Verarbeitung. Besucher von EDISONDA.pl können Webseiten von EDISONDA.pl ohne Angabe personenbezogener Daten ansehen.

Grundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden vom Administrator gemäß der Rechtsvorschriften verarbeitet, darunter insbesondere die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (nachstehend „DSGVO“ genannt), um:

Die Angabe personenbezogener Daten erfolgt freiwillig, die Konsequenz einer Nichtbereitstellung der Daten ist jedoch, je nach Fall, die Unmöglichkeit, Antworten auf gestellte Fragen zu erhalten, sowie die Unmöglichkeit, an Schulungen, Konferenzen und Einstellungsverfahren teilzunehmen.

Der Benutzer sollte keine personenbezogenen Daten von Dritten an den Administrator übermitteln. Wenn er solche Daten dennoch übermittelt, erklärt er jedes Mal, dass er über die entsprechende Zustimmung Dritter verfügt, um Daten an den Administrator zu übermitteln.

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Administrator verarbeitet Daten in folgendem Umfang:

Die von den Benutzern bereitgestellten Daten werden verwendet, um: Fragen zu beantworten, Schulungen, Konferenzen, Einstellungsverfahren und Direktmarketing durchzuführen sowie für statistische Zwecke.

Der Administrator verwendet IP-Adressen, die bei InternetVerbindungen für technische Zwecke im Zusammenhang mit der Serververwaltung erfasst werden. Darüber hinaus werden mit IPAdressen allgemeine, statistische demografische Informationen erfasst (z. B. über die Region, aus der die Verbindung hergestellt wird).

Kontrolle der Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Benutzer ist verpflichtet, vollständige, aktuelle und wahrheitsgetreue Daten anzugeben. Jeder Benutzer, dessen personenbezogene Daten vom Administrator verarbeitet werden, hat das Recht, auf seine Daten zuzugreifen, und das Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Datenübertragung, das Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses des Administrators oder des Direktmarketings sowie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dadurch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf beeinträchtigt wird (falls die Verarbeitung aufgrund der Zustimmung erfolgt).

Die Nutzung der im vorstehenden Absatz genannten Berechtigungen kann durch Senden einer entsprechenden Aufforderung an die E-MailAdresse iod@edisonda.pl unter Angabe des Namens und der E-MailAdresse des Benutzers erfolgen.

Der Benutzer hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn er der Auffassung ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt.

Bereitstellung personenbezogener Daten

Daten der Benutzer können Stellen zur Verfügung gestellt werden, die berechtigt sind, diese nach geltendem Recht zu erhalten, einschließlich der zuständigen Justizbehörden. Personenbezogene Daten können an Stellen weitergegeben werden, die sie auf Anfrage verarbeiten, d. h., Stellen, die bei der Durchführung von Schulungen behilflich sind, die Newsletter an Partner versenden, die technische Dienstleistungen erbringen (Entwicklung und Pflege von IT-Systemen und Websites) und an Stellen, die die Buchhaltung führen. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte / internationale Organisationen weitergegeben.

Aufbewahrungsfrist und andere Informationen zur Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten werden nur so lange gespeichert, wie dieses erforderlich ist, um den jeweiligen Zweck zu erfüllen, zu dem sie übermittelt wurden, oder zum Zwecke der Einhaltung von Rechtsvorschriften, wobei im Rahmen:

Personenbezogene Daten werden vom Administrator nicht automatisiert verarbeitet.

By zobaczyć stronę
obróć urządzenie